Ich oder Wir – was beherrscht den Sport?

020516pg_scm_rathaus25Individualität und Egoismus sind bei den Leibesübungen zwei unverzichtbare Kategorien. Doch wie weit darf man es in der Praxis damit treiben? Als erste Frage im Raum stand, wie sich das mit dem Ich eigentlich im Sport verhalte? Eine der ersten spontanen und zugegebenermaßen recht holzschnittartigen Antworten lautete so: Ja, natürlich spielt das Ich im Sport eine sehr bedeutsame Rolle. Eine vielleicht sogar größere als in anderen Lebenssphären. Weiterlesen

Wenn das Ich Lücken bekommt

birgit_zintl_wupUnser Leben lang sammeln wir Informationen in unserem Gehirn – angefangen vom Lernen in der Schule bis hin zum Bewahren von Erinnerungen an besondere Erlebnisse. Doch irgendwann wird diese Sammlung kleiner. Sie nimmt ab. Nicht immer nur durch die übliche Selektion des Gehirns, das nicht genutzte, überflüssige Informationen „fallen“ lässt, sondern auch aufgrund von Krankheiten. Weiterlesen

Der gefangene Geist

two armchairs and two lamps at the fireplace

Eine Wolke aus Tabakqualm hüllte den grauhaarigen Kopf von Clemens Weinstein ein und der alte Herr ließ einen Seufzer von der Art entweichen, als würde die ganze Welt darunter erklärt sein. Der Wissenschaftler pflegte seine Rituale. Der Genuss einer Zigarre zur Abendstunde gehörte dazu. Weiterlesen

Wer sind Sie denn? Wo ist Papa?

Das Leben ist manchmal Lachen und Weinen zugleich. Man erkennt bei vertrauten Menschen kleine Veränderungen erst spät … und dann peu á peu. Zumal bestimmte Wunderlichkeiten einem schon bekannt vorkommen. Sie breiten sich nämlich schleichend aus. Genauso, wie die ihnen zugrunde liegende Krankheit. Diese führt dann zu Gedächtnis- und Sprachausfällen. Weiterlesen

Das Ich – eine Herausfindung

raszkowskiIch Denk ich, so bin ich! Wohl! Doch wer wird immer auch denken? Oft schon war ich, und hab wirklich an gar nichts gedacht! J. W. v. Goethe

So sprach der Dichter und Denker! Wer hätte das gedacht? Dass er jemals an nichts dachte und uns dies auch noch mitteilen musste, damit wir beruhigt sind, falls uns das auch einmal passiert. Weiterlesen

Olvenstedt im Wandel: (K)ein individueller Wohnraum

olvenstedt_wgovg_3Olvenstedt? Olvenstedt! Was verbinden Sie mit diesem Stadtteil, dem nach wie vor ein eher negatives Image anhaftet? Die einen, die mit dieser „Ecke“ Magdeburgs nicht verwurzelt sind, denken an Platte, graue Fassaden, Betonwüste. Die anderen, die in dem 1979 eingemeindeten Bördedorf aufgewachsen sind, sagen, Olvenstedt sei ein wandlungsfähiger Stadtteil mit Einkaufsmöglichkeiten und zahlreichen Gelegenheiten, sich zu beschäftigen. Weiterlesen