Die Faszination der Steine

38697245_xxlErinnerungen an eine einfache Kindheit.

Von Tina Heinz

Hitze, vorbeifliegendes Grün der Landschaft. Kein Lüftchen regt sich im Wageninneren. Stillstand, flirrende Luft über dem Asphalt der Straße. Das Fenster heruntergekurbelt. Weiterlesen

Fluch(t)ursache Baustellenflut

240616PG_Citytunnel1Magdeburgs Baustellen nerven jeden, der sich von A nach B bewegen will. Die Sperrungen bergen ein hohes Fluchtpotenzial und
die Ferienzeit lässt fliehen.

Magdeburg ächzt und stöhnt unter den Wunden, die in die Stadt geschlagen sind. Vieles soll neu geformt und modelliert werden. Weiterlesen

Patente aus Sachsen-Anhalt

Niclas_SKW_Kay.HerschelmannMit dem Hugo-Junkers-Preis werden in Sachsen-Anhalt Forscher und ihre Ideen gefördert. Noch bis zum 1. September kann man sich für den Wettbewerb anmelden.

Laut einer Statistik des Deutschen Patent- und Markenamtes wurden im vergangenen Jahr 2015 insgesamt 200 Patente aus Sachsen-Anhalt eingereicht. Weiterlesen

Sommersatire: Wer wenig hat, kann viel erträumen

090616PG_Hengstmann18Magdeburg betritt die Weltbühne. Und das nur wegen dieser Tunnelbaustelle. Plötzlich sprudelt Öl und sorgt für einen unermesslichen Reichtum, aber eben auch für neue Begierden und Ansprüche. Wer wenig hat, kann eben viel erträumen. Der Öffentliche Nahverkehr ist kostenlos. Steuern sind abgeschafft. Die UNO will an die Elbe ziehen und die OPEC schickt einen Scheich. Weiterlesen

Wenn doch mehr Würde würde

thomas_editorialNeue Medien: Wie das Parlament über sich selbst schwatzt.

Ein Parlament, Sitz gewählter Volksvertreter, sollte eine würdevolle Sphäre sein. Selbst, wenn im Innern des Gebäudes wegen  Meinungsreibung manchmal hart und und konsequent gestritten wird, gehört es wohl zur guten Tradition, dass der Platz, an dem Gesetze für das Zusammenwirken und Funktionieren eines Landes initiiert, diskutiert und ins Leben gebracht werden, eine Aura des Respekts vermittelt. Weiterlesen

Visionsmangel?

ideologieWie der Mensch die Tragik der eigenen Endlichkeit erkannt hat, schaut er unter der Wachstumsideologie des Kapitals auf ein mögliches Ende seiner Lebensbedingungen. Begrenzte Ressourcen, Raubbau an der Natur und Umweltverschmutzungen befeuern eine Art Weltrettungs-Ideologie. Politisch wird versucht, Wachstum und Umweltschutz zu vereinen. Der Widerspruch darin wird einem guten Glauben geopfert.

Von Thomas Wischnewski Weiterlesen