Ein Meister der Konzerttrompete

2015_02_kozloff_1262Ein Buch aus dem Mitteldeutschen Verlag erzählt über besondere Handwerker im Land, auch über den Magdeburger Blechblasinstrumentenbaumeister Michael Kozloff.

Als wir im Magdeburger Stadtteil Fermersleben eintreffen, geht ein leichter Regen nieder. Feine Tropfen perlen über die Schaufenster des Musikinstrumentengeschäfts von Michael Kozloff. In Richtung Westerhüsen fährt eilig eine Straßenbahn der Linie 2 vorüber. Weiterlesen

Genossenschaftliche Beratung

212a1Die Volksbank Magdeburg stellt Beratungsqualität in den Mittelpunkt ihres Handelns Fortsetzungsserie – Teil 6

Aufgrund ihrer Rechtsform hat die Volksbank Magdeburg eG hat einen besonderen Auftrag: die Förderung ihrer Mitglieder. Dieser im Genossenschaftsgesetz verankerte Auftrag führt dazu, dass Menschen nicht nur Kunden, sondern auch Mitglied bzw. Teilhaber der Volksbank Magdeburg werden können. Weiterlesen

Der Irrglaube über Eliten

thomas_editorialSind Eliten wirklich solche, für die man sie gemeinhin hält? Bürger schauen auf politische Eliten. Sie sollen über eine gewisse Richtlinienkompetenz verfügen, damit man als Bürger Orientierung findet. Wohin bewegt sich die Gesellschaft, welche Maßstäbe setzt die Politik in Gesetzen und Verordnungen? Jedes Handeln muss sich schließlich in der Folge daran messen lassen. Weiterlesen

Wie aus Worten Schmetterlinge werden

S. Voß u. Lucia WegenerSeit September 2014 können sich die „Flinken Federn“ ausprobieren und versuchen, aus Worten Schmetterlinge werden zu lassen. Die „Flinken Federn“ sind Schülerinnen und Schüler der Grundschule „Am Brückfeld“ in Magdeburg. Bereits im ersten Projektjahr haben sie es zu erstaunlichen Geschichten gebracht. Weiterlesen

Ich bin ein langsamer Leser – Gärmanisten säen das Gans entschpannt

schumannAls langsahmer Lehser kam mier doch neulich eine Mäldung unter, die mier ausgesprochen gut taht: Also seit der Rechtschreibreform, die jätzt zwanzich Jaare alt wurde, hat sich die Fählerquote der Schüler verfielfacht. Was nach dem Germanisten Uwe Grund, der die Studie leitete, heißt (oder heisst?): „Gleiche orthografische Aufgaben werden häufiger falsch gelöst als vor der Reform.“ Weiterlesen

Zeitreise: Breiter Weg 38

Breiter_Weg_36_37Faszienierend am Prachtboulevard Breiter Weg waren die Schaufensterbummel. Im Gegensatz zu heute musste man sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts ohne Internet und Co. über die technischen Innovationen direkt vor Ort erkundigen. Stets umlagert waren die Schaufenster des Hauses im Breiten Weg 38, das die Herzen der Fotoenthusiasten höherschlagen ließ. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts befand sich das Haus in Höhe der heutigen Ernst-Reuter-Allee im Besitz der Familie Mittelstrass. Im Untergeschoß des etwas unauffälligen viergeschossigen Wohn- und Geschäftshauses unterhielten die Gebrüder Mittelstrass und Diplom-Optiker hier ein Foto-Fachgeschäft. 1945 wurde das Gebäude beim Bombenangriff auf Magdeburg zerstört.