Was Buddhisten glücklich macht

Das große Glück suchen viele Menschen im Außen: im schönen Eigenheim, im beruflichen Erfolg, in der vollkommenen Partnerschaft oder einem gesunden Lebensstil. Wirkliches Glück ist jedoch aus buddhistischer Sicht nur im eigenen Geist zu finden.

Weiterlesen …

„Qualität ist das beste Rezept“

Als Vesna und Jakov Bralo 2002 von Hamburg nach Magdeburg kamen, übernahmen die gebürtigen Kroaten zunächst ein Restaurant mit kroatischen Spezialitäten in der Hegelstraße. Doch sechs Jahre später meinte der gelernte Gastronom Jakov Bralo, dass in der Landeshauptstadt ein echtes Steakhaus fehlte.

Weiterlesen …

Seniorenbeirat lädt zur „Musik am Nachmittag“

Immer wieder ein Erlebnis ist die „Musik am Nachmittag”. Regelmäßig haben Senioren die Möglichkeit, sich bei Kaffee und Kuchen zu treffen und live gespielte Musik zu genießen. Der  nächste Termin steht jetzt fest: Am 11. September erklingen Werke von Brahms, Händel, Lortzing, Strauss, Rossini, Rimsky-Korsakov, Verdi und anderen ab 14 Uhr im AMO-Kulturhaus.

Weiterlesen …

Rau und traurig und schön

Eine der besten Bands Deutschlands in einer der besten Open-Air-Locations der Stadt: „Element of Crime“ werden am 8. September ab 20 Uhr in der Festung Mark zu erleben sein.  Bevor im Herbst ihr neues Album erscheint, geben die Männer noch ein paar besondere Konzerte.

Weiterlesen …

Handwerk für das Wohlergehen der Füße

Martin Kuntzsch ist ein Meister in seinem Fach. Seit 31 Jahren ist der Magdeburger als Orthopädieschuhtechniker tätig und hat in dieser Zeit unzählige Schuhe und Einlagen angefertigt. In seinem Geschäft gegenüber des Südfriedhofs in der Leipziger Straße kümmert er sich um das Wohlergehen der Füße und damit des gesamten Körpers.

Weiterlesen …

In aller Welt

Ausstellungen führten ihn bereits durch die ganze Welt – von England bis Italien, Japan bis Monaco, von Österreich bis in die USA. Ab 5. August wird der russisch-französische Künstler Youri Jarkikh erstmals seine Werke in Magdeburg präsentieren. „Eine Sensation“, freut sich Tatyana Nindel, Chefin der Kunstgalerie fabra ars, durch deren Kontakte die Ausstellung möglich wird.

Weiterlesen …