Erfahrung weitergeben

Er verfüge nicht über großartiges handwerkliches Geschick, sagt Keven Cotte von sich selbst und startet damit seine Erklärung, warum er sich bei der beruflichen Orientierung für den Pflegebereich entschieden hat. „Somit sind in Sachen Ausbildung einige Berufe weggefallen“, sagt der 26-Jährige. „Außerdem ist meine Mutter in einem sozialen Beruf tätig und einige Bekannte auch. Dadurch habe ich schon früh einen guten Einblick in diesen Bereich bekommen.“ Seit inzwischen drei Jahren arbeitet Keven Cotte im Haus Lerchenwuhne der Wohnen und Pflegen Magdeburg gGmbH und möchte nun auch anderen seinen Beruf etwas näherbringen.

Weiterlesen …

Alles im Fluss - Neue Gerinnungshemmer

Blutverdünner gehören zu den wichtigsten Arzneimitteln der Medizin, denn sie können Schlaganfälle, Lungenembolien und Herzinfarkte verhindern: Medikamente, die die Gerinnung des Blutes hemmen und dadurch die Entstehung von lebensbedrohlichen Blutgerinnseln stoppen. Durch die Einführung neuer Wirkstoffe, haben sich neue Möglichkeiten der Behandlung eröffnet. Doch sind diese auch sicherer? Für wen sind die Blutverdünner der neuesten Generation geeignet, wer sollte bei den bewährten alten Mitteln bleiben?

Weiterlesen …

Den Elfer verwandelt

Fußball-Drittligist 1. FC Magdeburg hat seine Profimannschaft in eine eigene Kapitalgesellschaft ausgegliedert. Auf dem langen Weg dahin lag so mancher Stolperstein. Die Geschichte einer Wahl.

Ob es sich bei den kleinen weißen Wölkchen, die aufmerksame Beobachter an jenem Sonntagnachmittag über dem Magdeburger Elbauenpark haben aufsteigen sehen wollen, tatsächlich um Zeichen eines geneigten Fußballgottes handelte, sei einmal dahingestellt. Dennoch, drunten in der irdischen Welt der Messehalle 2, ereignete sich an diesem Tag zwar nichts Überirdisches, des Bemerkens wert war es aber allemal.

Weiterlesen …

Vielfalt in Bildung

Wer sich zum ersten Mal mit der Evangelischen Erwachsenenbildung (EEB) auseinandersetzt, wird schnell feststellen, dass sich hinter dieser Bezeichnung mehr versteckt, als der Name zunächst vermuten lässt. „Wir sind eine vom Land Sachsen-Anhalt anerkannte Einrichtung der Erwachsenenbildung und wir werden durch die Evangelische Kirche gefördert. Wir richten uns bei unserer Arbeit nach dem christlichen Menschenbild – das bedeutet nicht, dass wir die Menschen zum christlichen Glauben bekehren wollen. Wir wollen anregen zu Gesprächen, Debatten über Werte, Ethik, über das Zusammenleben in unserer Gesellschaft, auch über Religionen.“, erklärt Annette Berger, Regionalstellenleiterin der EEB Magdeburg-Stendal. „Unsere Seminare, Workshops, Kurse und Veranstaltungen richten sich an alle, die sich dafür interessieren – egal, ob getauft oder nicht, unabhängig von der Konfession.“

Weiterlesen …

Wissen gewinnt!

Für alle, die gerne lesen und mit historischem Wissen aufwarten können, gibt es ab jetzt regelmäßig etwas zu gewinnen. Diesmal wartet ein Verwöhnprogramm der kulinarischen Art auf Sie – dazu müssen Sie lediglich diese Frage beantworten: In welchem Jahr starb Kaiser Otto I.? Die Lösung ist übrigens in dieser Zeitung zu finden.

Weiterlesen …

Einmalig: Barocke Geburtstagsparty zum 60.

Angelika Uth feierte am 25. Februar ihren 60. Geburtstag im Café Alt Magdeburg. Aber das war nicht einfach eine übliche Zusammenkunft mit Familie und Freunden. Ein Jahr lang schneiderte die Magdeburgerin in akribischer Kleinarbeit für ihre 35 geladenen Gäste Kostüme im barocken Stil. Zuvor musste natürlich bei jedem Maß genommen werden. So eine derart illustre Party-Gesellschaft trifft sich nicht alle Tage in der Landeshauptstadt. Beim Gruppenfoto vor dem Landtag wurde die prachtvolle Gemeinschaft erst richtig in Szene gesetzt.

Weiterlesen …