Dieses SonntagsSwingDing ...

... findet einmal im Monat statt. An jedem dritten Sonntag lädt das Swingkollektiv Magdeburg zum besonderen „Tänzchentee”.  Dann heißt es, Füße vertreten zu Swing, Boogie und Rockabilly! Mit Kaffee und Kuchenangebot zur kulinarischen Hüftumgarnung und Schwungmassensicherung.

Weiterlesen …

Merkwürdiges vom Land der Bio-Biedermeier

Bio – das klingt heute wie ein Zauberwort. Biologisch und natürlich sind Metaphern für Evolution oder Schöpfung. Verheißungen, die damit etikettiert sind, tragen einen Heiligenschein mit merkwürdig religiöser Kraft. Eine bio-kritische Betrachtung unter naturwissenschaftlichen Aspekten.

Neben dem Geschlechtstrieb bestimmt kein Bedürfnis das Handeln des Menschen so sehr wie die Sehnsucht nach moralischer Überlegenheit.“ wissen wir durch Franz Werfel. Daraus erklärt sich, warum die sogenannten „Bio-Produkte“ beliebt sind. Konsumenten von „Bio-Lebensmitteln“ sind der Überzeugung, dass sie die Umwelt schonen, dem Tierwohl dienen, gesünder leben und dass ihre teureren Nahrungsmittel besser schmecken.

Weiterlesen …

Medizinischer Rat: Ernährung bei Tumor-Patienten

In der modernen Medizin soll der Chirurg den Tumor komplett entfernen, der Onkologe mit medikamentöser Therapie (Chemotherapie) die Krebsfreiheit sichern und der Ernährungsmediziner die Therapiefähigkeit des Patienten erhalten. Mehr als die Hälfte aller Tumorpatienten hat schon bei der Diagnosestellung einen Gewichtsverlust vorzuweisen, denn Tumorerkrankungen sind oft von einer Unter-/ Mangelernährung begleitet.

Weiterlesen …

Literarisch auf Luthers Spuren

Die 25. Literaturreise der literarischen Gesellschaft Magdeburg e. V. führt die Mitglieder und Gäste dieses Jahr nach Gotha. Bei einer Führung durch die Kirchen Gothas wird unter dem Motto „Die Heimat und die Welt – Reformation gestern und heute“ auf Luthers Spuren gewandelt.  Höhepunkt der Reise wird der Besuch eines Orgelkonzertes. Im nahegelegenen Kloster-Café wird der Ausflug mit einem leckeren Mittagessen gekrönt.

Weiterlesen …

Kein Platz für Täve

Dem Idol des DDR-Sports wurde erneut die Aufnahme in die „Hall of Fame“ versagt. Was bedeutet dies für die
Geschichtsschreibung der deutschen Leibesübungen?

Für Gustav-Adolf (Täve) Schur  wird die Tür zur „Hall of Fame“ des deutschen Sports für immer verschlossen bleiben. Es ist ein schlichter Satz mit enormer Sprengkraft. Für die einen stellt die Abfuhr, die Schur, die Legende des DDR-Sports schlechthin, jetzt erteilt wurde, einen rein politisch motivierten Schritt dar, einen Akt von Siegermentalität.

Weiterlesen …

Zeitreise: Breiter Weg 57

Das ehemalige Gebäude auf dem Breiten Weg 57 verband bis zur Zerstörung im Zweiten Weltkrieg den Breiten Weg mit der   Schwerdtfegerstraße (heute Marietta-Quartier am Alten Markt). Wie viele Häuser in der Altstadt Magdeburgs verfügte dieses Haus über einen Gewölbekeller, der als Lager für die hier ansässigen Kaufleute diente. Bis 1631 standen auf dem Grundstück zwei Gebäude.

Weiterlesen …